Tiefenspychologische Stress Therapie bei Burnout-Syndrom

Tiefenpsychologische Therapie und Coaching bei Burnout. Hilft Stress in Belastungssituationen bes­ser zu bewäl­ti­gen und sich in sei­nem Leben wohl­zu­füh­len.

Was ist ein Burnout?

Burnout beschreibt einen Zustand tie­fer emo­tio­na­ler, kör­per­li­cher und geis­ti­ger Erschöpfung. Die Betroffenen füh­len sich kraft­los, leer und aus­ge­brannt, zumeist nach einer lang andau­ern­den Belastung bezie­hungs­wei­se Überforderung. Jeder Mensch kann betrof­fen sein. Burnout hat nichts mit per­sön­li­chem Versagen zu tun. Oft sind es sehr leis­tungs­be­rei­te und moti­vier­te Menschen, die aus­bren­nen. Berufliche, pri­va­te oder per­sön­li­che Belastungen, wie bei­spiels­wei­se Umstrukturierungsmaßnahmen am Arbeitsplatz, Pflege eines kran­ken Angehörigen oder die allei­ni­ge Bewältigung der Kindererziehung kön­nen eine Überforderung dar­stel­len. Mangelt es an ange­mes­se­ner Unterstützung, kön­nen die­se Belastungen schnell zur Diagnose Burnout Syndrom führen.
Mangelnde oder fehlende Wertschätzung bei hoher Leistung führt in den Burnout.

Mangelnde oder fehlende Wertschätzung bei hoher Leistung sind häufig die Ursachen. Betroffene fühlen sich leer und ausgebrannt.

Wie entsteht ein Burnout?

“Ein Mensch sagt und ist stolz dar­auf: Ich gehe in mei­nen Pflichten auf! Doch bald dar­auf nicht mehr so mun­ter, geht er in sei­nen Pflichten unter.”

– Eugen Roth – 

Zu den Ursachen gehö­ren oft dau­er­haf­te Über- oder Unterforderung, Konflikte mit Kollegen, Vorgesetzten, Verwandten, stän­di­ger Termindruck und die hohe Leistungsbereitschaft, die zur Vernachlässigung eige­ner Bedürfnisse führt. Häufig ist es die inne­re Erwartung an sich selbst, die Bedürfnisse der Mitmenschen vor die eige­nen Bedürfnisse zu stel­len. Die Betroffenen kön­nen sich nur schlecht kon­zen­trie­ren, machen vie­le Fehler und die Angst, die Erwartungen nicht zu erfül­len, steigt. Diese Angst wie­der­um führt oft zu einer wei­te­ren Vernachlässigung der eige­nen Bedürfnisse, die dann oft nicht mehr wahr­ge­nom­men wer­den. Wichtig für eine nach­hal­ti­ge Stresstherapie ist es nicht nur die eige­nen Bedürfnisse und Wünsche wie­der zu spü­ren, son­dern die­se an ers­ter Stelle zu erfül­len. Denn Leistungen sind im Burnout kaum noch zu erbrin­gen, sodass noch weni­ger Wertschätzung erlebt wird. Langfristig ver­än­dert es die Wertschätzung für sich selbst und die Zufriedenheit mit dem eige­nen Leben so stark, dass es schwer wird, aus die­sem Kreisel ohne geziel­te lösungs­ori­en­tier­te Stress Therapie auszusteigen.

 

Wie erkenne ich einen Burnout?

Das völ­li­ge Gefühl des Ausgebrannt seins ist nicht von einem Tag zum ande­ren Tag da. Burnout ist ein Prozess, der nach Freudenberger und North in 12 Stadien beschrie­ben wur­de. Die Entwicklung wird nicht bewusst wahr­ge­nom­men und die ers­ten Warnsignale über­hört. Zu Beginn äußert sich ein Burnout als psy­chi­sche und phy­si­sche Erschöpfung, die häu­fig über­spielt wird. Wer gibt schon ger­ne zu, dass er über­for­dert und erschöpft ist. Chronische Müdigkeit ist ein zumeist ein­deu­ti­ges Zeichen für eine Überforderung durch Stress. Die gro­ße Anstrengung, die Erwartungen zu erfül­len, bricht manch­mal kom­plett zusam­men und kann durch ein aggres­si­ves Verhalten abre­agiert wer­den. Es folgt eine Distanzierung aus dem Job und häu­fig auch von Freunden und Familie. Körperliche Anspannung und Beschwerden, beglei­tet von Schlafstörungen sind häu­fi­ge Begleiterscheinungen.

Was sind die körperlichen Symptome?

Es fin­den sich eine gan­ze Reihe von kör­per­li­chen und vege­ta­ti­ven Symptomen wie Verdauungsbeschwerden, Kopf‑, Rücken- oder Bauchschmerzen, Schwindel, über­mä­ßi­ges Schwitzen oder Geräuschüberempfindlichkeit und Tinnitus, deren Ursachen durch eine sorg­fäl­ti­ge ärzt­li­che Untersuchung abge­klärt wer­den sollten.

Sprechen Sie mich gerne an!

Heilpraktikerin Psychotherapie

Dr. rer. nat. Kirsten Linnow

Heilpraktikerin Psychotherapie | Hypnosetherapeutin | Kursleiterin Stressmanagement | Dipl. Chem.

Ich freue mich auf Sie.
✉ news@praxis-zum-mutmachen.de
0175 903 25 44 | ✆ 040 / 61 16 47 010

Tiefenpsychologische Stress Therapie

Tiefenpsychologisch fun­dier­te Therapie bei Überforderung durch Stress unter­stützt Menschen dabei die Dynamik aus dem Teufelskreis von zuneh­men­der Anstrengung und Freudlosigkeit und man­geln­der Wertschätzung zu erken­nen und aus­zu­stei­gen. Sie hilft ihnen nicht nur zu ent­span­nen und neue Kraft zu schöp­fen, son­dern auch die Belastungsgrenzen zu erken­nen. Sie hilft Ihnen, bei Anfragen “NEIN” – zu sagen und den Mut auf­zu­brin­gen, um Hilfe zu bit­ten. Innere Konflikte durch indi­vi­du­el­le the­ra­peu­ti­sche Interventionen klä­ren, damit Sie Ihre Bedürfnisse und Wünsche wie­der wahr­neh­men und den Mut auf­brin­gen, sie zu rea­li­sie­ren. Damit sie in Zukunft Belastungssituationen bes­ser bewäl­ti­gen und sich in Ihrem Leben zu Hause fühlen.